MENU

Virtualisierung

virtualisierung

Bei der Virtualisierung handelt es sich um den Prozess der Erstellung einer softwarebasierten (virtuellen) Komponente anstatt einer hardwarebasierten (physischen). Virtualisieren lassen sich sowohl Anwendungen als auch Server, Storage und Netzwerke. Die Virtualisierung ist unabhängig von der Unternehmensgröße bei Weitem der effektivste Weg zur Reduzierung der IT-Ausgaben bei gleichzeitiger Steigerung der Effizienz und Agilität.

Server Virtualisierung

Die meisten Server sind nur zu 15 Prozent ausgelastet, was zu Serverwildwuchs und mehr Komplexität führt. Servervirtualisierung löst dieses Problem, indem die Ausführung mehrerer Betriebssysteme auf einem einzigen physischen Server als virtuelle Maschinen ermöglicht wird, von denen jede Zugriff auf die zugrunde liegenden Computing-Ressourcen des Servers hat. Der nächste Schritt ist die Zusammenfassung eines Server-Clusters zu einer einzigen konsolidierten Ressource – dies verbessert die Gesamteffizienz verbessert und reduziert die Kosten. Servervirtualisierung ermöglicht außerdem eine schnellere Workload-Bereitstellung, eine gesteigerte Anwendungs-Performance und eine höhere Verfügbarkeit.

Hardwarekonsolidierung

vmware10

Wie viele Server gibt es eigentlich in Ihrem Unternehmen, die nur einen einzigen Zweck haben und durch diesen kaum ausgelastet werden? Um unerwünschte Wechselwirkungen zu vermeiden werden einzelne Kerndienste (z.B. Datenbankserver, E-Mail Server, Domänencontroller, …) auf jeweils einem (oder mehreren) physischen Server installiert. Obwohl dadurch die Wechselwirkungen vermieden werden, ist diese Planung dennoch nicht optimal, da die hierfür eingesetzten modernen physischen Server meist nur minimal ausgelastet werden. Bei der Virtualisierung werden einerseits die Wechselwirkungen vermieden, da jeder Dienst auf einem eigenen Betriebssystem in einer abgekapselten virtuellen Hardware betrieben wird. Gleichzeitig greift diese virtuelle Hardware aber zusammen mit anderer virtueller Hardware auf ein und dieselbe physische Hardware zu. So können auf einem physischen Server zahlreiche virtuelle Server betrieben werden.

Hochverfügbarkeit

vmware09

Was passiert eigentlich wenn in Ihrer IT ein Server ausfällt? Die IT Abteilung hat eventuell noch einen baugleichen Ersatzserver der nun automatisch oder manuell in Betrieb genommen werden muss. Vielleicht war der betroffene Server aber auch nicht wichtig genug für ein solches Ersatzsystem. So muss nun ein neuer (passender) Server beschafft werden, das Backup muss zurückgespielt werden und es müssen Treiber angepasst werden. So kommt es zu zeit- und geldaufwändigen Ausfällen, die eigentlich gar nicht nötig wären. Durch Virtualisierung kann leicht eine Hochverfügbarkeit erreicht werden, und das auch für weniger wichtige Dienste. Fällt ein physischer Server im Virtualisierungscluster aus, übernehmen die anderen verfügbaren Server automatisch die virtuellen Server des ausgefallenen Systems. So stehen bereits nach wenigen Minuten alle Dienste wie gewohnt zur Verfügung.

Geringer Wartungsaufwand

9

Jeder physische Server bedeutet eine gewisse Menge an Wartungsaufwand für Hardwareaustausch, Firmware Updates und Gerätewechsel. Durch Virtualisierung wird dieser Kostenpunkt reduziert. Es werden insgesamt weniger physische Systeme benötigt, d.h. es werden auch weniger Stunden für die Hardwarewartung gebraucht. Durch die Möglichkeit virtuelle Server im Livebetrieb zu verschieben, können einzelne physische Server während der normalen Arbeitszeiten heruntergefahren und gewartet werden. Teure Arbeitsstunden außerhalb der Dienste und Wartungsverträge mit extrem kurzen Reaktionszeiten werden nur noch für die wenigsten Geräte benötigt.

Wir bieten Ihnen herstellerunabhängige Hilfe in allen Bereichen der Virtualisierung an. Ob Konzeption, Administration, Troubleshooting, Healthcheck, Hardwareupgrade, Migration oder Design. Wir stehen Ihnen zur Seite.

Arbeitsplatz Virtualisierung

Die Bereitstellung von Desktops als Managed Service bietet Ihnen die Möglichkeit, schneller auf sich verändernde Anforderungen und neue Verkaufschancen zu reagieren. Senken Sie Kosten und erhöhen Sie die Servicequalität durch schnelles und einfaches Bereitstellen von virtualisierten Desktops und Anwendungen für Zweigstellen, Mitarbeiter an externen bzw. ausgelagerten Standorten sowie mobil arbeitende Mitarbeiter auf iPads und Android-Tablets.

Virtual Desktop (VDI)

horizon

Client- oder auch Desktop-Virtualisierung umfasst eine Reihe von Technologien, die die Bereitstellung von Desktops, Anwendungen und Daten für die Benutzer optimieren. Betriebssystem, Anwendungen und Daten werden von der eigentlichen PC-Hardware losgelöst und in das Rechenzentrum verlagert. Dort werden sie zentral verwaltet und gesichert. Durch die zentrale Verwaltung und Bereitstellung sind Anwender in der Lage, von jedem Ort und zu jeder Zeit flexibel auf ihre Unternehmensressourcen zuzugreifen. Darüber hinaus können Unternehmen modernste Bring-Your-Own-Device (BYOD – auf Deutsch: bring dein eigenes Gerät) Infrastrukturen etablieren.

Vmware Horizon View & Microsoft Hyper-V

hypervvmware

Bei der Client-Virtualisierung setzen wir Produkte von VMware und Microsoft ein. Die Entscheidung, welches Produkt zum Einsatz kommt, ist insbesondere abhängig von der vorhandenen Infrastruktur, vom Client-Umfeld und Ihren individuellen Bedürfnissen. Hohe Flexibilität und Mobilität für die Mitarbeiter, durch Zugriff von jedem Unternehmensstandort und Endgerät auf die virtuellen Desktops und Anwendungen – Bereitstellung, Verwaltung und Kontrolle der virtuellen Clients ist zentralisiert – Der Zeitaufwand für die IT-Administration nimmt ab – Höhere Sicherheit durch Zentralisierung und Isolierung von Benutzer- und Unternehmensdaten – Schnelle Bereitstellung von Clients über ein Image.

CAD Virtualisierung

cad

Ein neuer Trend der Client-/Desktop-Virtualisierung bildet die Virtualisierung von CAD-Arbeitsplätzen unter Vmware View mit Nvidia Grafik Prozessoren. Auf virtuellen Desktops über Server im Rechenzentrum liefert Ihnen diese Technologie einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil durch die weltweit schnelle Bereitstellung von Daten auf jedem Endgerät. Die Zeiten sind vorbei, in denen virtuelle Desktoplösungen von grafikintensiven Anwendungen einfach überfordert waren. Mit der Unterstützung von vGPUs können Unternehmen ihren Anwendern die Leistung und Kompatibilität eines modernen PCs bereitstellen.

Wir führen in Ihrem Unternehmen Desktop- und Applikations-Virtualisierungen ein, um Ihnen ein zentrales Management und die Bereitstellung von Applikationen und Desktops aus dem Rechenzentrum zu ermöglichen.

Vorteile der Virtualisierung

Durch Virtualisierung kann die Agilität, Flexibilität und Skalierbarkeit der IT erhöht werden. Gleichzeitig werden deutliche Kosteneinsparungen ermöglicht. IT-Komponenten lassen sich einfacher verwalten und kostengünstiger betreiben, da Workloads schneller bereitgestellt, Performance und Verfügbarkeit optimiert sowie Betriebsabläufe automatisiert werden. Weitere Vorteile:

  • Senkung der Investitions- und Betriebskosten

  • Minimierung oder Vermeidung von Ausfallzeit

  • Erhöhung der Produktivität, Effizienz, Agilität und Reaktionsfähigkeit der IT

  • Beschleunigung und Vereinfachung des Anwendungs-Provisioning

  • Business Continuity und Disaster Recovery

  • Vereinfachung des Managements von Rechenzentren

  • Aufbau eines echten Software-Defined Datacenter

Mycomp IT-Services GmbH, Mittlere Grenzstrasse 3, 8580 Amriswil, 071 511 30 51, info@mycomp.ch